Startseite
Aktuelles
Geschichte
Mitglieder
BilderTermine
KontaktLinksGästebuch

zurück

Am Samstag dem 8. September fand der diesjährige Vereinsausflug der Maserer-Pass statt. Auf dem Programm stand eine Rafting-Tour auf der Tiroler Ache.

Die Mitglieder trafen sich am frühen Nachmittag beim Adventure Club Kaiserwinkl in Kössen um die Ausrüstung entgegenzunehmen. Nachdem sich jeder in einen Neoprenanzug gequetscht hatte, erläuterten die Bootsführer die Verhaltensregeln beim Schlauchbootfahren. Als dann endlich auch das zweite Boot, die „Deep Krampus“, bei den Trockenübungen den Befehl links vorwärts, rechts rückwärts im dritten Versuch richtig ausführte, wurden die Anker gelichtet.

Bedingt durch den erhöhten Wasserstand verwandelte sich die Ache in einen reißenden Strom, für Personen die glaubten unsere Lofer sei der größte Fluss, ziemlich furchteinflößend. Doch der harte Kern ließ sich auch vom geschätzten Minus 50 Grad kalten Wasser nicht beeindrucken, passierte ausländische Gewässer, wehrte sich gegen tschechische Kenterversuche und überwand das von alten Seefahrern gefürchteten Entenloch.

Nach zwei Stunden war dann Land in Sicht und die Maserer Pass Boote erreichten, wie 1492 Christoph Kolumbus, ein unbekanntes Gebiet mit fremder Kultur. Man war in Schleching angekommen.

Richtig sicher fühlte man sich erst wieder, als man hoch oben, auf dem Berggasthof Streichen das Antlitz eines alten Bekannten erblickte. Der ehemalige Kombüsen-Chef Streichei kredenzte seinen Gästen neuste kulinarische Kreationen. Mit Hilfe seines Hopfen-Zaubertrankes erholte man sich schnell von den Strapazen der Schlauchbootfahrt und ließ den Tag gemütlich mit Musik ausklingen.

Für die Maserer-Pass beginnen bereits die Vorbereitungen für die kommende Kramperl-Saison.

Wir alle freuen uns schon wieder auf die Vorweihnachtszeit.