Startseite
Aktuelles
Geschichte
Mitglieder
BilderTermine
KontaktLinksGästebuch

zurück

Insgesamt 28 Kinder folgten der Einladung der Maserer- Pass zur Nachtwanderung „Finsternis“. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit trafen sich die jungen Abenteurer und eine große Zahl von Helfern am Kinderspielplatz in Blindau.

Nach einem gemeinsamen Marsch erreichten alle Hungrig und Durstig die Deme-Alm. Für Brotzeit und Getränke war dort bestens gesorgt, so dass alle gut gestärkt den Rückmarsch antreten konnten. Gegen 22.00 Uhr machten sich alle wieder, mit Fackeln gut ausgerüstet, auf den Weg Richtung Blindau. Doch die Ruhe währte nicht lange, schon am Gegenhang konnte man gruselige Geräusche hören. Die Gruppe schloss sich ganz eng zusammen und am Ende der Klausenbergalm der nächste Schock. In den Staudamm rasselten Steine, das ist nicht normal. Alle Hand in Hand überwanden auch diesen Schreck und man begab sich Zielstrebig die Klamm hinab. Die Felswand erhellte knallrot und Schüsse fielen, ehe Wasser vom Fels herab spritze. Höhepunkt der „Finsternis“ war schließlich eine grausige, große Gestalt, die sich im Wasserfall regte.

Letztendlich waren dann doch alle froh, als sie von den Eltern wieder abgeholt wurden.

Ein Dank an alle 24 Helfer und der Familie Heigenhauser für die Mithilfe.